Infusionen und Injektionen

Schritt für Schritt in Wort und Bild



Urban & Fischer in Elsevier

  • 2. Auflage
  • 2019
  • 22.9 x 15.2 cm
  • 160 Seiten
  • 202 Abbildungen
  • Sprache des Textes: Deutsch
  • 202 Illustrationen, Farbe
  • Ringbuch
  • Erscheinungsdatum: 12.02.2019

Ringbuch


ISBN 9783437256028

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Endlich eine Anleitung, in der Sie alles finden: Vom Auflösen eines i.v.-Medikamentes bis zur Entfernung des ZVKs. Kein überflüssiges Drumherum, einfach nur Handlungsanleitungen und Materiallisten - praktischer geht es nicht! Für alle (angehenden) Pflegefachkräfte, die mit Injektionen und Infusionen professionell umgehen wollen.



Sie erhalten Sicherheit durch:



Detaillierte, reich bebilderte Schritt für Schrittanleitungen im handlichen Format mit Spiralbindung: so kann man das Buch auch aufgeschlagen ''danebenlegen'' und muss mit Handschuhen nicht mehr blättern.

Checklisten und Materiallisten zur raschen und sicheren Vorbereitung von Infusion und Injektion.

Übersichtliche Zusatzinformationen zur Verabreichung von Blutprodukten und hilfreiche Infos zur Berechnung von Dauer, Geschwindigkeit und Konzentrationen von Infusionen.

Anatomische Beziehungen und Besonderheiten sind in den Abbildungen besonders hervorgehoben
1 Hygienische Grundlagen 2 Arzneimittel vorbereiten 2.1. Trockensubstanzen lösen 2. 2. Flüssigkeiten mischen (Überlaufkanüle/Transofix) 2. 3. Mehrfachkammerbeutel mischen 2. 4. Infusionssystem befüllen 2.5 Substanzen in laufende Infusionen zumischen 3. Subkutane Injektionen 3.1. Allgemeine subkutane Injektionen 3.2. Injektion mittels Insulinpen 4. Intramuskuläre Injektionen 4.1. Intramuskuläre Injektionen beim Erwachsenen 4.2. Intramuskuläre Injektion beim Säugling 5. Intravenöse Injektion 6. Periphere intravenöse Zugänge 6.1. Anlegen 6.2. Verbandwechsel 6.3. Entfernen 7. Zentralvenöse Zugänge (ZVK) 7.1. Anlegen 7.2. Verbandwechsel 7.3. Entfernen 8. Nabelvenenkatheter 8.1. Anlegen 8.2. Verbandwechsel 8.3. Entfernen 8.4 Infusion anlegen 9. Peridural- und Spinalkatheter 9.1. Anlegen 9.2. Verbandwechsel 9.3. Entfernen 10. Ossäre Zugänge 10.1.Anlegen beim Erwachsenen 10.2. Verbandwechsel beim Erwachsenen 10.3. Entfernen beim Erwachsenen 10.4. Anlegen beim Kind 10.5.Verbandwechsel beim Kind 10.6.Entfernen beim Kind 11. Infusion mittels Spritzenpumpe (Perfusor®) 11.1Infusion anlegen 11.2. Infusion abnehmen 11.3. Spritzenwechsel bei weiterverwendetem System 11.4. Systemwechsel 12. Periphervenöse Tropfinfusion 12.1. Infusion anlegen 12.2. Infusion abnehmen 12.3. Flaschenwechsel bei weiterverwendetem System 12.4. Beutelwechsel bei weiterverwendetem System 13. Periphervenöse Infusion über Infusionspumpe (Infusomat®) 13.1. Infusion anlegen 13.2. Infusion abnehmen 13.3. Flaschenwechsel bei weiterverwendetem System 13.4. Beutelwechsel bei weiterverwendetem System 13.5. Systemwechsel (Flasche und Beutel berücksichtigen) 14. Subkutane Infusionen 14.1. Infusion anlegen 14.2. Infusion abnehmen 15. Infusionen über allgemeine Zentrale Venenkatheter 15.1. Infusion anlegen 15.2. Infusion abnehmen 15.3. Systemwechsel bei überlappender Medikation 16. Infusion über Port 16.1. Infusion anlegen 16.2. Infusion abnehmen 17 Besonderheiten beim Verabreichen von Blutprodukten 17.1. Bluttransfusion: vorbereiten 17.2. Bluttransfusion: Systemwechsel 17.3. Bluttransfusion: nachbereiten 18 Schnelle Info 18.1. Beobachtung eines Zugangs 18.2.Größtentabelle/-abbildung zu intravenösen Zugängen 18.3.Infusion: Dauer berechnen 18.4.Infusion: Einstellbeispiele 18.5. Infusion: Geschwindigkeit berechnen 18.6. Infusion: Konzentration berechnen 18.7. Infusionen: Elektrolytkonzentration und Osmolarität 18.8. Infusionslösungen: Übersicht 18.9. Injektionsarten: Wirkungseintritt 18.10 .Injektionsstellen: intravenöse 18.11. Injektionsstellen: subkutane 18.12. Injektionsstellen: intramuskuläre 18.13. Injektionsstellen: intraarterielle

über die Autoren

Tina Koch
Andreas Schubert ist Notfallsanitäter und Bachelor of Science in Paramedic Science. Tina Koch ist examinierte Krankenschwester und Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie.

Andreas Schubert
Andreas Schubert ist Rettungsassistent, Dipl.-Rettungssanitäter (SRK) sowie Paramedic und derzeit als Dozent für Notfallmedizin tätig. In Notfalltrainings, insbesondere in der Simulationsmedizin, bildet er Pflegefachkräfte, nichtärztliches Rettungsdienstpersonal sowie ärztliches Personal aus. Weiterhin verfügt Andreas Schubert über internationale notfallmedizinische Erfahrung. Derzeit engagiert er sich in Saalfeld/Thüringen im Rahmen eines Pilotprojekes zur Regelkompetenz für die Erweiterung der Kompetenzen des nichtärztlichen Rettungsdienstpersonals. Tina Kintzel arbeitet als examinierte Krankenschwester in einer interdisziplinären Notaufnahme und ist dort als Mentorin tätig.