Prävention von Machtmissbrauch und Gewalt in der Pflege

Springer Berlin

  • 1. Aufl. 2018
  • 2017
  • Erscheinungsdatum: 29.12.2017
  • 3 Illustrationen schwarz und weiß, 8 Illustrationen, Farbe, Bibliographie (X, 169 S. 11 Abb., 8 Abb. in Farbe.)
  • Paperback
  • 169 Seiten
  • 24 x 16.8 cm
  • Sprache des Textes: Deutsch

Softcover


ISBN 978-3-662-55981-9

Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Gewalt und Machtmissbrauch gegenüber Patienten kann subtil erfolgen. Dies rechtzeitig zu erkennen, ist Aufgabe von Teamleitungen, Pflegedienstleitungen und Kollegen im Pflegedienst.In diesem Buch finden Sie theoretische Grundlagen und hilfreiches Praxiswissen zur Gewaltprävention. So können Machtsituationen und Gewalt im pflegerischen Alltag rechtzeitig erkannt und Maßnahmen dagegen ergriffen werden.Neben strukturellen gewaltpräventiven Maßnahmen für die Einrichtung werden Möglichkeiten für das Team erläutert, unfairen Machtsituationen und subtiler Gewalt vorzubeugen. Es werden Wege aufgezeigt, die Reflexionsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu stärken und somit die Handlungskompetenzen zu erweitern. Zahlreiche Praxisbeispiele und Übungen fördern den sensiblen Umgang mit Macht und Gewalt im pflegerischen Alltag.Ein Praxisbuch, das auf keiner Station fehlen darf!
Macht und Gewalt.- Gewaltfreie Pflege – Möglichkeiten und Grenzen.- Professionalität in der Pflege als Gewaltprävention.- Unsere Verhaltenskultur – erhalten und neu gestalten.- Konflikt- und Spannungsfelder in der Pflege.- Gewaltprävention – in der Verantwortung der Führungsperson.- Teamkompetenzen erweitern.- Selbstreflexion – die eigenen Handlungskompetenzen erweitern.