Taschenbuch Histologie

Mit Zugang zum Elsevier-Portal



Urban & Fischer in Elsevier

  • 2. Auflage
  • 2017
  • Paperback
  • Sprache des Textes: Deutsch
  • Erscheinungsdatum: 15.08.2017
  • 486 Illustrationen, Farbe
  • 368 Seiten
  • 21 x 13.5 cm
  • 486 Abbildungen

Paperback


ISBN 978-3-437-41978-2

sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Der rote Faden durch die Histologie!



Die ideale Kombination aus Kurzlehrbuch und Atlas: Das Buch vereint Kurzlehrbuch-Wissen mit histologischen Bildern der wichtigsten Präparate sowie erklärenden Schemazeichnungen zu Makroskopie und Mikroskopie.





Ihre Vorteile:

Übersichtlich und klar: Anschauliche histologische Präparate sowie Schemazeichnungen und gut strukturierter Text ergänzen sich optimal zu sinnvollen Lerneinheiten. Makroskopische Übersichtsbilder stellen den Bezug zum histologischen Detail her.



Umfassend und kompakt: Alle histologischen Themen sind verständlich auf Doppelseiten aufbereitet – rechts die Abbildungen, links der Text.



Einzigartig: der starke Klinikbezug! Praxisfälle am Anfang jedes Kapitels mit passenden Stichpunkten aus der Histologie sind der ideale Einstieg in das Thema. Innerhalb des Kapitels sind weitere klinische und histopathologische Bezüge sowie Differentialdiagnosen eingearbeitet.



Vielseitig einsetzbar: Nutzen Sie es begleitend zum Histo-Kurs und zum Lernen für Testate, Klausuren und aufs Physikum!



Das Taschenbuch bietet online ein Virtuelles Mikroskop, mit dem zahlreiche Abbildungen aus dem Buch noch einmal digital mikroskopiert werden können.
1 Zelle 2 Stammzellen 3 Epithelgewebe 4 Binde- und Stützgewebe 5 Muskelgewebe 6 Nervengewebe und Sinnesorgane 7 Blut, Gefäße und Lymphatisches System 8 Haut 9 Respirationstrakt 10 Niere und Urogenitalsystem 11 Verdauungssystem 12 Endokrine Organe und Neuroendokrinium 13 Reproduktionstrakt, Befruchtung und Plazentation Anhang: Die wichtigsten Färbemethoden im Überblick

über die Autoren

Gunther Wennemuth
Prof. Dr. med. Wennemuth ist Direktor des Instituts für Anatomie der Universitätsklinik Essen. Er kann auf jahrelange Lehrerfahrung in den Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin, Medizintechnik und Medizin Biologie zurückgreifen. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen auf dem Gebiet der Zellbiologie hat er als Herausgeber und Co-Autor Standardlehrbücher für die mikroskopische und makroskopische Anatomie verfasst. Hier legt er insbesondere hohen Wert auf die Verzahnung von vorklinischer Lehre mit der späteren klinischen Anwendung.