Förderung und Erhaltung der Mobilität in der Pflege alter Menschen

Empfehlungen für die Praxis



Verlag Kohlhammer
herausgegeben von Bianca Berger , Gundula Essig , Fabian Graeb , Petra Reiber , Reinhold Wolke
Auflage 1. Auflage
Erscheinungsdatum 28.06.2022
Typ Softcover
Seiten 420
Illustrationen ca. 43 Abb., ca. 8 Tab.
Sprache Sprache des Textes: Deutsch

Softcover


ISBN 978-3-17-039584-8

sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Mobilitätseinschränkungen sind häufig Ursache der Entstehung von Pflegebedürftigkeit, weil Alltagskompetenzen nicht mehr umgesetzt werden können. Die Erhaltung und Förderung der Mobilität bei alten Menschen, geht mit Lebensqualität und Teilhabe, aber auch (partieller) Autonomie einher. Es geht darum, dem Tag "mehr Bewegung zu geben". Pflegende können durch ihr Handeln positiv Einfluss auf die Mobilität nehmen.
Das Werk geht auf die Umsetzung des Expertenstandards "Erhaltung und Förderung der Mobilität" in der Praxis ein gibt vielfältige alltagspraktische Impulse, wie die Mobilität in der Pflege, auch in Kooperation mit anderen Berufsgruppen und Personen (z. B. Ehrenamtliche), gelingen kann. Es gibt Einblick in unterschiedliche Settings, funktionierende Best-practice-Beispiele und Bewegungskonzepte, aber auch konkrete Hinweise für Leitungskräfte zur Umsetzung und Integration der Vorschläge in den Praxisalltag.

über die Autoren

Reinhold Wolke
Prof. Dr. Renate Stemmer ist Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e. V. und Dekanin am Fachbereich Gesundheit und Pflege der Katholischen Hochschule Mainz; Prof. Ruth Remmel-Faßbender, Professur für Interventionslehre der Sozialen Arbeit, Katholische Hochschule Mainz; Prof. Dr. Martin Schmid, Leiter des Instituts für Forschung und Weiterbildung am Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz; Prof. Dr. Reinhold Wolke, Studiengangleitung Pflege/Pflegemanagement (BPM), Hochschule Esslingen;