Ethisch urteilen und handeln

Unterrichtsmaterialien für die Pflegeausbildung



Vandenhoeck & Ruprecht

  • 2021
  • Softcover
  • Erscheinungsdatum: 09.08.2021
  • 19 Abbildungen, mit 11 Abb. und 8 Tab., inkl. Downloadmaterial
  • 29,7 cm x 21,0 cm x 1,5 cm
  • Sprache des Textes: Deutsch
  • 216 Seiten

Ethische Kompetenzen praxisnah und anwendungsorientiert in die Pflegeausbildung integrieren

Softcover


ISBN 978-3-525-62453-1

sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Ethische Lernprozesse müssen in die Pflegeausbildung integriert werden. Aber wie? Das Buch bietet thematisch-fachliche und didaktisch-kompetenzorientierte Anregungen mit gezielter Anwendungsorientierung.

Menschen in Pflegeberufen sind immer wieder mit moralischen Herausforderungen konfrontiert. Darüber hinaus gilt es, berufsbezogene ethische Grundlagen wie Respekt und Fürsorge als fundamentale Pfeiler in den Betreuungsalltag zu integrieren und auch in Krisenzeiten Lebensqualität zu fördern. Die Autor*innen liefern dafür neben theoretischem Grundwissen anwendungsorientierte Sachdarstellungen und Materialien als didaktische Anregung, um diese und weitere Handlungsmaximen innerhalb der Pflegeausbildung in Form von Wissens- und Handlungskompetenzen zu fördern und zu verantwortlichem Handeln beizutragen.

Für den Einsatz der neun Lehr- bzw. Lerneinheiten stehen Arbeitsblätter und Präsentationen zusätzlich zum Download bereit.

über die Autoren

Wolfgang Matthias Heffels
Dr. phil. Wolfgang M. Heffels, ausgebildeter Krankenpfleger, ist Professor für Ethik, Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik im Fachbereich Gesundheitswesen an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen am Standort Köln. Seine Forschungsschwerpunkte sind Ethik im Sozial- und Gesundheitswesen, Organisationsentwicklung in Pflegebildungseinrichtungen und Didaktik der Ethik, insbesondere im Kontext von Pflege und Gesundheitsberufen.

Anna Storms
Dr. Anna Storms promovierte nach ihrem Studium der Theologie, Philosophie, Anglistik/Amerikanistik und Pädagogik an der Universität Köln zu Spiritualität im Kontext der Lebensqualität im höheren Lebensalter im Bereich Gesundheitswissenschaften bzw. Medizinethik. Sie ist Referentin für ethische und religiöse Bildung in der Pflege beim Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.