Schriftliche Abschlussprüfung

in der Gesundheits- und Krankenpflege


Urban & Fischer in Elsevier

  • 10. Auflage
  • 2017
  • Serien: Bunte Reihe
  • 13 Illustrationen schwarz und weiß
  • Erscheinungsdatum: 22.05.2017
  • Sprache des Textes: Deutsch
  • 368 Seiten
  • 24 x 17 cm
  • Paperback
  • 13 Abbildungen

Softcover


ISBN 978-3-437-26154-1

sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Jetzt gibt’s den Klassiker zur Prüfungsvorbereitung auf das schriftliche Examen in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung in aktueller Neuauflage!

Die Prüfungsfragen sind klassisch per Multiple Choice oder im Fallbeispiel, die Antworten werden ergänzt mit Kommentaren und kurzen Lerntexten. Das optimale Buch für die Vorbereitung auf das schriftliche Examen!
I Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen und bewerten
1 Pflegerische Kenntnisse der Bezugswissenschaften
1.1 Anatomie und Physiologie
1.2 Allgemeine und spezielle Krankheitslehre
1.3 Arzneimittellehre
1.4 Hygiene und medizinische Mikrobiologie
1.5 Ernährungslehre
1.6 Sozialmedizin II Pflegemaßnahmen auswählen, dürchführen und asuwerten
2.1 Pflegerische Interventionen am Pflegebedarf ausrichten
2.2 Pflegerische Interventionen unter Berücksichtigung einer unmittelbaren vitalen Gefährdung bei akuten und chronischen Erkrankungen, bei physischen und psychischen Einschränkungen sowie in der Endphase des Lebens
2.3 Planung, Auswahl und Durchführung pflegerischer Maßnahmen unter Einbeziehung der stationären, teilstationären oder ambulanten versorgung oder weiteren Versorgungsbereichen III Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen, Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbedingungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
3.1 Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten
3.2 Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
IV Kommentare zu I: Pflegesituationen
V Kommentare zu II: Pflegemaßnahmen
VI Kommentare zu III: Pflegehandeln