Verhaltensstörungen bei Demenzerkrankungen

Leitfaden für Diagnostik und Therapie



Verlag Springer Berlin
herausgegeben von Susan Ebert , Robert Haußmann
Auflage 2024. Auflage
Typ Softcover
Seiten 142
Maße 235,0 mm x 155,0 mm x 9,0 mm
Illustrationen IX, 142 S. 18 Abb., 16 Abb. in Farbe.
Sprache Sprache des Textes: Deutsch
Erscheinungsdatum 20.06.2024

Softcover


ISBN 978-3-662-68296-8

sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung

Verhaltensbezogene und psychologische Symptome im Rahmen von Demenzerkrankungen (BPSD) und deren Management sind im gesamten Erkrankungsverlauf von großer Bedeutung und stellen häufig eine größere therapeutische Herausforderung dar als kognitive Symptome. Ihre Entstehung ist komplex, heterogen und steht immer in einer Wechselwirkung zwischen neurobiologischen Phänomenen, patientenbezogenen Faktoren wie prämorbider Persönlichkeitsstruktur und Biografie, angehörigenbezogenen Faktoren wie Stresserleben, Depressivität und ungünstiger Interaktions- und Kommunikationsstile sowie Umgebungsfaktoren. Die diagnostische und therapeutische Annährung bedarf daher eines strukturierten Vorgehens und sollte situative und allgemeine medizinische Auslösefaktoren berücksichtigen. Die Behandlung sollte nach Möglichkeit primär kausal und nicht medikamentös erfolgen und fortlaufend reevaluiert werden. Doch die medikamentöse Therapie ist in unterschiedlichen klinischen Situationen unverzichtbar. Neben den in dieser Indikation häufig eingesetzten Antidementiva, Antipsychotika und Antidepressiva wurden verschiedene Substanzen in klinischen Studien untersucht. Dieses Buch richtet sich an klinisch tätige Geriater, Neurologen, Psychiater und Allgemeinmediziner, die in die Betreuung von Menschen mit Demenz eingebunden sind. Es bietet eine kompakte Übersicht zur diagnostischen Annährung und systematischen Erfassung von BPSD und stellt die Evidenz nicht-medikamentöser und medikamentöser Behandlungsoptionen umfassend dar.
Einführung: Behaviorale und psychologische Symptome im Rahmen von Demenzerkrankungen (BPSD): eine Begrifflichkeit - vielfältige Ätiologien und Symptome.- BPSD in bisherigen diagnostischen Klassifikationssystemen und Leitlinien, Assessment, diagnostische und therapeutische Annährung.- Mögliche Ursachen, pathophysiologische Konzepte und Erklärungsmodelle.- Schmerz im Kontext von BPSD.- Schlafstörungen bei Demenzerkrankungen.- Depressive Symptome bei Patienten mit Demenz – zwischen affektiver Dysregulation und eigenständiger Erkrankung.- Psychosoziale Interventionen im Rahmen des BPSD-Managements.- Medikamentöse Therapie von BPSD.- Trauma und Traumafolgestörungen bei BPSD.- Ethische Aspekte des Managements behavioraler und psychologischer Symptome bei Demenz (BPSD).